Arbeitswohlfahrt in der Grafschaft Bentheim

Angebote - Wir helfen Ihnen gerne, damit es Ihnen gut geht!

Das Angebot der AWO Betreutes Wohnen
Hilfe vor Ort Bedarfsgerechte Hilfe in der Grafschaft Bentheim
• Häusliche Kranken- und Altenpflege
• Tagespflege
• Verhinderungspflege
• Behandlungspflege
• Aktivierende Pflege
• Gerontopsychiatrische Versorgung
• Nachweis (§ 37,3)
• Haus- und Familienpflege
• Essen auf Rädern
• Fahrdienste
• Betreuung von Demenzkranken
zurück zum Anfang>>>

Die AWO bietet Ihnen mit der Service-Wohnanlage „Am Bürgerpark“ in Uelsen, am 1. Rundweg in Schüttorf sowie Veldhauser Str. 179 in Nordhorn die Möglichkeit, Ihr weiteres Leben mit Hilfe eines Betreuungsangebotes eigenständig zu verbringen. Das „Betreute Wohnen“ ermöglicht es den Bewohnern selbstständig in Sicherheit und Geborgenheit zu leben und im Bedarfsfall individuelle Serviceleistungen rund um die Uhr in Anspruch zu nehmen.
zurück zum Anfang>>>

Krebsberatung Sozialberatung
Mit der Krankheit leben Ansprüche auf Recht

Die Krebsberatungsstelle engagiert sich seit 1985 für die Betreuung Krebskranker und deren Angehörige. Sie hilft kostenlos bei der Lösung sozialer und medizinischer Belange sowie bei Gesundheitsfragen. Zum einen geschieht dies unmittelbar, indem sie direkt Beistand leistet, berät oder bei Problem-lösungen behilflich ist, zum anderen mittelbar indem sie Handlungsanstöße gibt oder Hilfen vermittelt.

Die Beratungsstelle erreichen Sie nach telefonischer Vereinbarung auch abends oder bei Bedarf an den Wochenenden unter Tel. 05921 8262-13 bei Helga van Slooten    >>>mehr                         zurück zum Anfang>>>

Bei uns erhalten Sie Unterstützung, Formularen und Anträgen betreffend:

• Grundsicherung und Sozialhilfe
• Arbeitsamtsleistungen (z.B. Hartz IV)
• Schwerbehindertenausweise
• Antrag auf Einstufung in der Pflege
• Widersprüche bei Ablehnung
• Sonstige Behördenanträge oder Formulare
• Soziale Rechtsberatung für AWO-Mitglieder

Während der Bürozeiten von 8.00 bis 16.30 Uhr können Sie sich, nach telefonischer Absprache, beraten lassen. Terminabsprache unter Tel. 05921 8262-11 möglich.                         >>>mehr
zurück zum Anfang>>>

Gut Klausheide Ambulant betreutes Wohnen
Leben mit / nach der der Sucht Eingliederungshilfe

Das Gut Klausheide bietet suchtkranken Menschen einen Platz, an dem sie Suchtmittelfrei leben können. Hier finden sich ideale Möglichkeiten zur Beschäftigung in der Arbeitstherapie und zur Freizeitgestaltung.

Die Zielsetzung unserer Arbeit besteht darin, die Bewohner zu befähigen, ein abstinentes und eigenverantwortliches Leben zu führen.

Hierfür stehen Wohngruppen, tagesstrukturierende Aufgaben, sozialpädagogische Beratung und Begleitung, Ergotherapie und Gedächtnistraining und vieles mehr zur Verfügung. Ansprechspartner ist Renate Koopmann,Tel. 05921 81992-0
>>>mehr                            zurück zum Anfang>>>

Die Arbeiterwohlfahrt bietet im Landkreis Grafschaft Bentheim ambulant betreutes Wohnen für chronisch suchtkranke Menschen an. Das ambulant betreute Wohnen ist eine aufsuchende Form sozialpädagogischer und sozialtherapeutischer Betreuung von Menschen, die aufgrund ihrer Suchterkrankung in ihren Fähigkeiten, an  der Gesellschaft teilzuhaben, eingeschränkt oder von einer solchen Einschränkung bedroht sind. Ansprechspartner ist:

Gert Siebers, Tel. 05921 81992-36  
>>>mehr
                             zurück zum Anfang>>>

Betreuungsverein Altenwohnzentrum
Gemeinsam sind wir stark Betreut leben

Eine gesetzliche Betreuung wird vom Vormundschaftsgericht für Menschen eingerichtet, die nicht mehr in der Lage sind, ihre Angelegenheiten selbst zu regeln. Die Aufgaben der Betreuer/innen erge-ben sich aus den spezifischen Problemlagen der zu betreuenden Personen. Je nach Umfang einer Betreuung kann ein/e ehrenamtliche/r Betreuer/in oder ein/e Berufsbetreuer/in bestellt werden. Die Betreuung soll den Hilfebedürftigen im Rahmen seiner Möglichkeiten zur Selbstständigkeit und Selbstverantwortung führen.

Der persönliche Kontakt zu dem hilfebedürftigen und häufig isoliert lebenden Menschen ist ein wichtiges Element der Betreuungsarbeit.Der Betreuungsverein unterstützt ehrenamtliche Betreuer/innen, berät zum Thema Vorsorgevoll-macht und Patientenverfügung. Ansprechpartner sind:

Sabine Grimm-Siebers, Tel. 05921 8190290

Cornelia Schackat, Tel. 05921 8149822
Carsten Wilhelmi, Tel. 05921 8148987
>>>mehr                            zurück zum Anfang>>>

Das Altenwohnzentrum Nordhorn ist eine stationäre Pflegeeinrichtung für 85 Bewohner mit angegliederten Seniorenwohnungen und bietet ideale Voraussetzungen für Menschen, die Gemeinschaft suchen und hierbei pflegerische, medizinische oder betreuende Hilfe in Anspruch nehmen. Unser Ziel ist es, ein Umfeld zu schaffen, in dem die Bewohner ein möglichst selbstbestimmtes Leben innerhalb und außerhalb des Hauses führen können.

Die seit 1996 auf Basis der DIN EN ISO 9001 zertifizierte Einrichtung gehört zur AWO Wohnen & Pflegen Weser-Ems GmbH, ein Tochterunternehmen des AWO Bezirks-verbandes Weser Ems e.V. Ansprechspartnerin ist:

Rita Fluethmann, Tel. 05921 83420

>>>mehr                             zurück zum Anfang>>>

Sprachheilkindergarten Elternservice für Partnerunternehmen
Spielen, Reden, Lernen Schnelle Hilfe

Sprachliche Auffälligkeiten und eine verzögerte Sprachentwicklung sind Anzeichen, auf die Eltern und Erzieher frühzeitig mit Fördermaßnahmen reagieren sollten.
Die Sprachheilkindergärten der AWO helfen Kindern, die im Kindergartenalter durch deutliche Entwicklungsrückstände in der Sprache auffallen.

Jedes Kind ist eine individuelle und komplexe Persönlichkeit, deren Entwicklungsmöglichkeiten angeregt werden sollen. Daher ist das Ziel der pädagogischen und therapeutischen Arbeit, diese Kinder in ihrer Sprache und der gesamten Entwicklung zu fördern und damit der Entstehung einer Sprachbehinderung entgegenzuwirken.

Ansprechpartner sind in:
Nordhorn, Barbara Hannich, Tel. 05921 37645
Emlichheim, Gabriele Matzkeit, Tel. 05943 1996
>>>mehr                             zurück zum Anfang>>>

Der ElternService der AWO
• informiert Sie über Fragen der Betreuung von Kindern aller Altersstufen,
• berät die Beschäftigten seiner Partnerunternehmen zu den Betreuungsangeboten für ihre Kinder,
• vermittelt bundesweit individuelle und qualifizierte Kinderbetreuung für die Beschäftigten seiner Partnerunternehmen.

Partner des ElternService AWO können alle Unternehmen werden, die Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern oder ihren Kunden die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern möchten.

Ansprechpartnerin ist:

Tanja Scholten, Tel. 05921 8262-10               
>>>mehr                            zurück zum Anfang>>>

Die Sozialstationen der AWO

Tagespflege

Wir helfen Ihnen gerne

Zuhause wohnen, tagsüber bei uns

Unsere gut ausgestatteten Sozialstationen befinden sich in Nordhorn, Uelsen und Schüttorf. Wir gewährleisten mit unserem qualifizierten Personal professionelle Pflege. Unsere Mitarbeiterinnen sind motorisiert und kommen wenn Hilfe nötig ist. Pflegeassistentinnen versorgen Ihren Haushalt, gehen Einkaufen und bereiten Mahlzeiten vor. Für Fahrdienste und Einkaufsfahrten können Sie unsere ehrenamtlichen Betreuer/innen in Anspruch nehmen.
Ansprechspartner in Nordhorn, der Obergrafschaft und Niedergrafschaft finden Sie                                                               hier>>>

Wenn Sie Fragen haben, sind unsere Einsatzleiterinnen gerne bereit, Sie individuell zu beraten.


Beratungsbesuche nach § 37

Sie pflegen Ihren Angehörigen zu Hause. Wir beraten Sie bei Pflegestufe 1 und 2 einmal im halben Jahr und bei Pflegestufe 3 einmal im viertel Jahr. Den erforderlichen Nachweis schicken wir an Ihre Pflegekasse. Wir bemühen uns, Ihre Fragen umfassend zu beantworten, wie zum Beispiel:

    • Wer bezahlt die Pflege?
    • Welche Pflegehilfsmittel werden benötigt?
    • Wie pflege ich meinen Angehörigen?
    • Wo erhalte ich weitere Hilfe?
>>>mehr                             zurück zum Anfang>>>

Gemeinsam statt einsam
Sie wohnen zuhause und sind tagsüber unser Gast. Durch das Angebot der Tagespflege unterstützen wir Sie bei dem Wunsch, möglichst lange in Ihrem Zuhause und der vertrauten Umgebung zu bleiben. Auch bei abnehmender Gesundheit und beginnender Pflegebedürftigkeit sind wir für Sie da und begleiten Sie.


Zeitgewinn für Angehörige
Die Versorgung und Unterstützung eines pflegebedürftigen Menschen kostet viel Kraft und Zeit. Oftmals sind Angehörige täglich 24 Stunden in der Versorgung eingebunden, so dass kein Raum für eigene Bedürfnisse bleibt. Durch das Angebot der Tagespflege und der ambulanten häuslichen Unterstützung kann ein Hilfenetz gebaut werden, das zur erheblichen Entlastung von pflegenden Angehörigen beiträgt.
>>> mehr                            zurück zum Anfang>>>

Mitglied werden?
miglied_werden.jpg

Aktion "Ich bin dabei"
Werden Sie Mitglied im
Kreisverband.
>>>hier weiterlesen


AWO Kreisverband
Grafschaft Bentheim e.V.
Veldhauser Str. 185
48527 Nordhorn
Tel. 05921 8262-0
Fax 05921 8262-20

info@awo-kreisverband-nordhorn.de